Magazin

Das schwule Magazin aus Österreich mit Nachrichten und Videos zum Thema Gay, Coming-out, Liebe, Sex, Party, Kino, Schwul, Bücher und Ratgeber

DSDS-Kandidat Leon outet sich vor Jury

Ich bereue keine Sekunde 
iboys.at
© MG RTL D
0 0
Erst seit Mittwochabend kämpfen die kultigen Kandidaten wieder um die Gesangskrone vor der Jury um Poptitan Dieter Bohlen. Mit von der Partie ist auch Leon Weber aus der Schweiz – und der hat eine ungewöhnliche Vergangenheit: Noch vor zwei Jahren war er eine Frau!
In der am Samstagabend gesendeten Folge der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) hat sich der Kanditat Leon Weber als trans geoutet. Vor der Jury sang der 25 jährige Schweizer nicht nur die Herzschmerz-Ballade "Amoi seg' ma uns wieder" von Andreas Gabalier, sondern berichtete in der Vorstellungsrunde vorab auch von seiner Transition.

"Meine Familie hatte große Probleme damit, gerade meine Mutter. Aber ich habe den Schritt gemacht und habe die OPs so gut wie durch. Ich bereue keine einzige Sekunde!", erklärt Leon in der Show. Als er der DSDS-Jury seine persönliche Geschichte erzählt, staunt die nicht schlecht: "Du warst ein Mädchen? Ehrlich?", ist besonders Dieter total überrascht.


Leon Marc Weber überzeugte die Jury mit dem Lied "Amoi seg' ma uns wieder" von Andreas Gabalier (© MG RTL)

Auf die Offenbarung seines Teilnehmers hin will der Ex-"Modern Talking"-Star direkt Details wissen: "Und da haben sie dir so ein Ding da dran gemacht oder wie?", fragte er. Leons Antwort: "Das ist alles noch im Gang." Darauf Bohlen noch einmal: "Wenn du es nicht gesagt hättest – du siehst aus wie ein normaler, hübscher Junge."

Musikalisch konnte der Schweizer ebenfalls überzeugen. Leon erhielt vier "Ja"-Stimmen und einen gelben Recall-Zettel.

DSDS 2018 | Leon Weber singt

Wie findest du diesen Artikel?